Vitamin D gegen Krebs – Studien bestätigen Wirkungen

vitamin d krebs

Schon lange gibt es Hinweise darauf das ein Mangel an Vitamin D Krebs in verschiedenen Formen begünstigen kann. So kamen bereits frühere epidemiologische Studien in den Jahren 207-2010 zu dem Ergebnis das ein Vitamin D Spiegel über 33ng/ml das Risiko um 50% senkt an einem Kolonkarzinom (Darmkrebs), im Vergleich zu einem Vitamin D Spiegeln unter 12ng/ml, zu erkranken.  Bereits schon die Einnahme von nur 1000IE D3 pro Tag kann die Wahrscheinlichkeit ein Brust- oder kolorekalem Karzinom auszubilden halbieren! (1)

Nun haben Wissenschaftler am Deutschen Krebsforschungszentrum (DKFZ) auf Basis von drei Metaanalysen berechnet das durch eine ausreichende Versorgung mit Vitamin D3 die Krebssterblichkeit um 13% sinkt und das über alle Krebsarten hinweg.

Damit ließen sich rund 30.000 tausend Krebstodesfälle pro Jahr vermeiden und mehr als 300.000 Lebensjahre bei Personen über 50 Jahren gewinnen. Auch auf der Kostenseite lässt sich das Ergebnis sehen, denn man könnte damit rund 254 Millionen Euro an Behandlungskosten einsparen!(2)

Anzumerken ist, dass es sich hierbei um Studien handelte die nur Krebssterblichkeit in Zusammenhang mit einer Vitamin D Einnahme untersucht hatten nicht die Prävention. Bei den Studien der Metaanalyse kamen im Durchschnitt 1000-3000IE pro Tag oder einmalige Hochdosen von 100.000-200.000IE zum Einsatz. (3,4)

Diese Ergebnisse sind eigentlich nicht verwunderlich und decken sich mit vielen weiteren Forschungen die sich mit den Auswirkungen eines Vitamin D Mangel auf den Körper beschäftigen. Hier stehen Autoimmunkrankheiten, Herz-Kreislauf-Erkrankungen oder Hormonstörungen im Focus. Es scheint gar eine Schlüsselrolle in der Bekämpfung verschiedener Krankheiten zu spielen.

Das Problem mit der Dosierung von Vitamin D

Hinsichtlich der Dosierung sei angemerkt, dass 1.000-3.000IE pro Tag, gerade bei einem Mangel, zu wenig sein können um diesen zu beheben. Selbst Säuglingen mit gerade einmal 5-10 Kg gibt man in den ersten Lebensjahren täglich 500-1.000IE Vitamin D (5). Weshalb gängige Institute für einen Erwachsenen Menschen, welcher knapp das 5-10 fache wiegt, immer noch 400-800IE am Tag für ausreichend halten bleibt ungeklärt.

Würde man die Empfehlung von Säuglingen, die umgerechnet knapp 100IE pro Kilogramm Körpergewicht betragen, auf einen Mann oder eine Frau anwenden so kommt erhält man Dosierungen von 4.000-10.000IE am Tag.

Wohlgemerkt muss man hier auch weitere Individuelle Faktoren wie Alter, Krankheiten, Medikamente, Lebensstil und den Aufenthalt in der Sonne mit in die Berechnung einbeziehen.

Vitamin D Mangel in Deutschland

Gerade in den Wintermonaten ist es kaum möglich ausreichend Vitamin D durch direkte Sonneneinstrahlung zu erhalten und auch im Sommer sieht es oft nicht besser aus und nur wenige erreichen hier ein entsprechendes Vitamin D Level. Dies führt dazu das mehr als die Hälfte aller Deutschen im Alter zwischen 18 und 79 Jahren einen Vitamin D Mangel aufweist.(6) Zugegeben gibt es keine wirklich aktuellen Daten zur Vitamin D Versorgung in Deutschland, jedoch dürfte sich diese in den letzten Jahren nur wenig verbessert haben.  

In anderen Ländern wie Finnland ist man hier etwas weiter und hatte bereits im Jahr 2003 einige Lebensmittel mit Vitamin D angereichert, was den Vitamin D Status der Kinder verbesserte.(8) Außerdem wurde dank dieser Anreicherung bis zum Jahr 2011 bei knapp 90% der untersuchten Finnen ein ausreichender Vitamin D Spiegel ermittelt. Zuvor lag dieser Wert bei nur einem Drittel (9).

Versorgung mit Vitamin D

Die Versorgungslage mit Vitamin D ist in Deutschland nicht sehr gut, weshalb man durchaus auf eine ausreichende Zufuhr achten sollte. In einigen Lebensmitteln sind geringere Mengen an Vitamin D enthalten welche aber keinen Mangel ausgleichen könnten. Dazu zählt fettreicher Fisch wie Hering, Lachs, Sardinen mit einem Gehalt von 300-1000IE Vitamin D pro 100g oder Eier mit 100-150IE pro 100g.(1) Man kann sich hier selbst ausrechnen welche Mengen man verzehren müsste, um entsprechende Dosierungen an Vitamin D zu erhalten.

Die einzigen wirklich effektiven Methoden seinen Vitamin D Spiegel zu erhöhen oder aufrecht zu erhalten, ist das Sonnenbaden oder die Einnahme von Vitamin D durch Nahrungsergänzungsmittel. Im Sommer ist es durchaus möglich, bei regelmäßiger Sonnenexposition ohne Sonnenschutzcremes und Kleidung, den Bedarf an Vitamin D zum Großteil zu decken. Bei vielen ist dies aufgrund der Arbeitszeiten oder einem Hautkrebsrisiko schwer möglich.

In Abwägung der Umstände und bei einem Mangel ist es angebracht, diesen durch qualitative Nahrungsergänzungsmittel zu beseitigen.

DEINE VITAMIN D QUELLEN IN LABORGEPRÜFTER MARKENQUALITÄT AUS DEUTSCHLAND & ÖSTERREICH

pfeil nach unten

Lieferzeit: 1-5 Werktage

23,99 

79,97  / 100 ml

Zum Produkt

Lieferzeit: 1-5 Werktage

29,99 

59,98  / 100 ml

Zum Produkt

Lieferzeit: 1-5 Werktage

27,99 

93,30  / 100 ml

Zum Produkt

Lieferzeit: 1-5 Werktage

24,99 

22,93  / 100 g

Zum Produkt

Lieferzeit: 1-5 Werktage

24,99 

49,98  / 100 ml

Zum Produkt

Literaturverzeichnis

Quellen

(1) https://www.pharmazeutische-zeitung.de/ausgabe-502010/prophylaxe-gegen-krebs-und-chronische-krankheiten/

(2) https://www.dkfz.de/de/presse/pressemitteilungen/2021/dkfz-pm-21-07-Vitamin-D-Supplementierung-moeglicher-Gewinn-an-Lebensjahren-bei-gleichzeitiger-Kostenersparnis.php

(3) The role of vitamin D supplementation for primary prevention of cancer: meta-analysis of randomized controlled trials – https://www.ncbi.nlm.nih.gov/pmc/articles/PMC6968692/

(4) Meta-analysis of randomized controlled trials on vitamin D supplement and cancer incidence and mortality – https://www.ncbi.nlm.nih.gov/pmc/articles/PMC6851517/

(5) https://www.kinderaerzte-im-netz.de/altersgruppen/das-erste-jahr/richtige-ernaehrung/vitamin-d-mangel-rachitisprohylaxe/

(6) Vitamin D status and health correlates among German adults – https://pubmed.ncbi.nlm.nih.gov/17538533/

(7) https://www.nutraingredients.com/Article/2006/08/08/Finland-s-vitamin-D-fortification-working-says-study

(8) Impact of national fortification of fluid milks and margarines with vitamin D on dietary intake and serum 25-hydroxyvitamin D concentration in 4-year-old children – https://www.researchgate.net/publication/6900741_Impact_of_national_fortification_of_fluid_milks_and_margarines_with_vitamin_D_on_dietary_intake_and_serum_25-hydroxyvitamin_D_concentration_in_4-year-old_children

(9) https://www.iadsa.org/mind-the-gap/english/finland

Schreibe einen Kommentar