Vitamin D Mangel – Symptome, Ursachen, Behandlung

vitamin d mangel

 

Vitamin D Mangel – Symptome, Ursachen und Behandlung

Mehrere Studien in der Vergangenheit und in der Gegenwart haben gezeigt, das vor allem in unseren Breitengraden bis zu 80 % der Menschen einen Vitamin D – Mangel haben. Da das Vitamin D einen sehr großen Einfluss auf unsere Gesundheit hat ist es umso wichtiger diesen Mangel zu beheben.

Ursachen für einen Vitamin D Mangel

Der Hauptgrund für ein Vitamin D3 Mangel bei einem gesunden Menschen der keine Krankheiten besitzt die eine Bildung von des Vitamins verhindern oder abschwächen, ist der Alltag. Die meisten Menschen arbeiten nicht unter freiem Himmel sondern in Hallen und Gebäuden in denen keine direkte Sonneneinstrahlung stattfindet. Es besteht somit nicht die Möglichkeit während der Arbeit über die Haut (durch Sonneneinstrahlung auf die blanke Haut wird im Körper Vitamin D produziert) genügend Vitamin D selbst herzustellen.

Doch was ist nach der Arbeit? Auch hier geht der moderne Mensch meistens Beschäftigungen und Hobbys nach die sich in geschlossenen Gebäuden befinden, sodass auch hier keine ausreichende Vitamin D Produktion passiert. Damit er Körper eine ordentliche Dosis des genannten Vitamins bekommt müssten wir täglich ca. 20-30 Minuten in der Sonne baden, ohne Sonnenschutz und Oberkörper frei. Doch wer hat in der heutigen Gesellschaft die Zeit dazu und kann sich auch 30 Minuten der Sonne aussetzten ohne einen Sonnenbrand zu riskieren?
Der Großteil der Menschen hat einen Mangel durch das fehlende Sonnenbaden.

Vitamin D Mangel – Symptome und Mangelerscheinungen

Ein Vitamin D Mangel kann sehr weitreichende Symptome und Mangelerscheinungen hervorrufen. Dazu zählen vor allem die Müdigkeit, Depressionen, Antriebslosigkeit oder auch Konzentrationsstörungen. Aber auch Schlafprobleme oder Rückenschmerzen können ein Indikator sein.
Auch kann ein Vitamin D Mangel ernste Folgen mit sich bringen. So wurde durch Studien gezeigt, das Kinder die einen Mangel hatten, anfälliger für Atemwegsbeschwerden sind oder auch ein erhöhtes Diabetisrisiko besitzen. Aber auch Parodontitis, Multiple Sklerose, kardiovaskuläre Erkrankungen und gewisse Arten von Krebs stehen im Verdacht durch einen Vitamin D Mangel begünstigt zu werden.

Zu 100% kann ein Mangel nur durch ein Blutbild (ca. 30€) beim Hausarzt festgestellt oder widerlegt werden.

Vitamin D Mangel beheben und vorbeugen

Der natürlichste Weg seinen Mangel zu beseitigen ist das Sonnenbaden, wenn möglich täglich oder mehrere male pro Woche für 20-30 Minuten, ohne Sonnenschutz und mit viel nackter Haut. Das funktioniert aber auch nur bis zu einem gewissen Alter (wie oben erwähnt). Eine zweite Möglichkeit wäre, das Vitamin D über die Nahrung aufzunehmen. Die Mengen wie wir mit der Nahrung aufnehmen können sind jedoch begrenzt und reichen selbst wenn wir unsere Ernährung darauf ausrichten würden nicht aus.
Bleibt nur noch der dritte Weg durch die Zufuhr mit Nahrungsergänzungsmitteln. Mit ein oder 2 Kapseln pro Tag je nach Dosierung und Gewichtung des Mangels kannst du hier deinem Mangel entgegen steuern und deinen Bedarf an Vitamin D zum Großteil sichern.

Hier noch ein paar Studien zum Thema (englisch):

Vitamin D und Krebs

Vitamin D und Grippe

Vitamin D und kardiovaskuläre Krankheiten

Wir übernehmen keine Haftung für die Richtigkeit oder die Aktualität des Inhaltes. Dies ist keine ärztliche Beratung und ersetzt auch keine solche. 

Noch keine Stimmen.
Bitte warten...

Schreibe einen Kommentar

WhatsApp chat