B-Vitamine – Nutzen und Funktion

vitamin b gehirn

Die B-Vitamine

Die B-Vitamine sind an den verschiedenen Prozessen zur Energiegewinnung aus den Kohlenhydraten, Fetten und Eiweißen der Lebensmittel beteiligt. Mangel tritt in den meisten Fällen als Folge eines schlechten Ernährungszustandes oder bei chronischen Alkoholkonsum auf und betrifft alle B-Vitamine. Schwangere und Stillende haben einen vermehrten Verbrauch und gefährden bei einem Vitamin-Mangel ihr Neugeborenes.

Thiamin: Vitamin B1

Funktion im Körper

Muskeln und Nerven benötigen Vitamin B1 besonders in der Wachstumsphase. Thiamin spielt eine bedeutende Rolle im Nervensystem. Die positive Wirkung auf die Nerven, beispielsweise bei Stress oder Angstzuständen haben ihm zur Bezeichnung „Moral Vitamin“ verholfen.

Nutzen von Vitamin B1

Menschen in hohem Alter weisen oft eine Unterversorgung auf. Auch eine herabgesetzte Vitamin-Aufnahme, zum Beispiel durch Schimmelpilz-Toxine verursacht, oder bei einem vermehrten Verbrauch durch Stresssituationen oder Leistungssport können Mangelerscheinungen hervorrufen. [1] Bei parenteraler Ernährung muss Thiamin zusätzlich verabreicht werden. Bei leichtem Mangel sind die Anzeichen eher unspezifisch:

  • Gewichtsverlust,
  • Müdigkeit,
  • Depression,
  • Gedächtnis-Probleme
  • Schlafstörungen[2].

Ein starker Mangel wirkt sich besonders auf Herzmuskeln und das Nervensystem aus. Unter dem Begriff Beriberi werden Krankheitsbilder zusammengefasst, die das Nerven – und Herzkreislaufsystem und die Muskulatur betreffen und zu Nervenstörungen, Lähmungen, Flüssigkeitsansammlungen (Ödeme) und Herzerweiterungen führen können.

Thiamin unterstützt die Übertragung von Nervenimpulsen. In wissenschaftlichen Studien wurde deshalb bei Alzheimererkrankung und bei Lernschwäche Thiamin verabreicht[3]. Bei Herzerkrankungen profitieren die Patienten von einer Thiamin Supplementierung, wenn sie zusätzlich an einem Thiamin-Defizit leiden und bei Einnahme des Schleifendiuretikums Furosemid[4].

 

Riboflavin: Vitamin B2

Funktion im Körper

Vitamin B2 ist ein essenzieller Bestandteil der Atmungskette. In diesem Stoffwechselweg werden aus Fetten, Kohlenhydraten und Eiweißen in den „Kraftwerken“ der Zellen, in den Mitochondrien, ATP als Energieform gewonnen, die energieabhängige Reaktionen im Körper erst möglich macht[5]. Außerdem wirkt Riboflavin als Coenzym (Biokatalysator) in folgenden Reaktionen:

  • Regeneration von L-Glutathion (Antioxidans),
  • Entgiftung von Arzneimitteln und Karzinogenen,
  • Fettsäurestoffwechsel,
  • Aminosäure-Abbau,
  • in der Abwehr bakterieller Erreger (Phagozytose)
  • im Vitamin B3, B6 und B9- sowie Vitamin K –Stoffwechsel
  • Produktion roter Blutkörperchen (Erythrozyten),
  • Homocystein[6].

Nutzen von Vitamin B2

In der Lebensmittelindustrie findet der gelbliche Farbstoff als E101 Anwendung.

Ein erhöhter Bedarf besteht bei Leistungssportlern, nach Operationen und bei Erkrankungen wie z. B. entzündlichen Darmerkrankungen, chronischen Atemwegserkrankungen oder Schilddrüsenunterfunktion. Außerdem gibt es zahlreiche Medikamente, die den Bedarf erhöhen, wie Antidepressiva, orale Kontrazeptiva, bestimmte Antibiotika und Zytostatika.

Auffällig bei einem Vitamin B2 Mangel sind

  • entzündete Mundschleimhäute und eingerissenen Mundwinkel
  • Energie-Mangel, Erschöpfungszustände,

Eine Riboflavin Unterversorgung begünstigt möglicherweise die Katarakt-Bildung (Grauer Star).

In verschiedenen klinischen Studien zeigte der Einsatz von Vitamin B2 bei Migräne-Patienten eine verringerte Häufigkeit und Schwere der Attacken[7],[8]. In anderen Publikationen wird ein verbesserter Schutz der Nervenzellen durch Vitamin B2 diskutiert, der sich positiv bei Parkinson Erkrankung auswirkt[9].

 

Niacin: Vitamin B3

Funktion im Körper

Vitamin B3 kommt als Nicotinsäure und Nicotinsäureamid vor. Beide Formen können im Körper ineinander umgewandelt werden und sind gemeinsam mit anderen Substanzen als Coenzyme im Kohlenhydrat-, Eiweiß- und Fettstoffwechsel aktiv. Darüber hinaus ist Vitamin B3 an folgenden Aufgaben beteiligt:

  • an der Synthese von Botenstoffen (Neurotransmittern),
  • an der Regulation des Fettstoffwechsels: senkt das LDL-Cholesterin
  • an der Reparatur von DNA-Schäden (Erbsubstanz)
  • an der Blutzucker – und Blutdruck-Regulation[10].

Nutzen von Vitamin B3?

Eine geringgradige Unterversorgung kann sich durch folgende Symptome zeigen:

  • Magen- und Darmbeschwerden
  • raue oder überpigmentierte Haut,
  • Müdigkeit,
  • Appetitlosigkeit,
  • Gedächtnisstörungen,
  • psychische Störungen (Depressionen)
  • Schlaflosigkeit,
  • Sehstörungen.

Eine ausgeprägte Unterversorgung mit Vitamin B3 führt zu dem dramatischen Krankheitsbild Pellagra. Sie ist lebensbedrohlich. Kennzeichnend sind die drei Merkmale:

  • Durchfall (Diarrhoe)
  • Dermatitis (Entzündungen der Haut)

Vitamin B3 wird therapeutisch bei Arteriosklerose[11], verschiedenen Geisteskrankheiten, zur Cholesterinsenkung[12] und bei Herz- Kreislauferkrankungen angewendet.

 

Pantothensäure: Vitamin B5

Funktion im Körper

Pantothensäure ist ein Baustein von Coenzym A, das an vielen Stoffwechsel-Reaktionen beteiligt ist:

  • am Auf- und Abbau von Kohlenhydraten, Fetten, Aminosäuren,
  • an der Entwicklung des Nervensystems,
  • an der Wundheilung,
  • an der Synthese von Cholesterin, Gallensäure, Sexualhormonen, Q10,
  • an der Haarpigmentierung und Gesunderhaltung der Haut[13].

Nutzen von Vitamin B5?

Ein Mangel an Vitamin B5 kann sich durch allgemeines Schwächegefühl, Müdigkeit, Schlaf-oder Verdauungsprobleme oder Nervenstörungen bemerkbar machen. Am häufigsten wird Pantothensäure in der Wundheilung und bei Hautproblemen- und – Verletzungen eingesetzt[14]. Positive Wirkungen sind bei chronischer Erschöpfung, Lernstörungen, Entzündungen und Brennen in den Beinen beschrieben worden[15].

 

Pyridoxin: Vitamin B6

Funktion im Körper

Pyridoxin ist als Coenzym an über 100 Reaktionen beteiligt, beispielsweise:

  • in der Blutzuckerregulierung,
  • bei der Synthese von Neurotransmittern,
  • Auf- und Abbau von Aminosäuren,
  • Synthese von Histamin und
  • in der Zellteilung[16].

Nutzen von Vitamin B6

Im hohen Alter, bei Verdauungsstörungen oder unter dem Einfluss bestimmter Medikamente kann es zu einem Vitamin B6 Mangel kommen. Je nach Schwere des Mangels können folgende Symptome auftreten:

  • Appetitverlust und Erbrechen,
  • Ekzeme,
  • Missempfindung und Muskelzuckungen,
  • Anämien,
  • Krämpfe,
  • Entzündungen im und um den Mund herum,
  • Schlafstörungen.

Pyridoxin wurde in der Behandlung von Anämien, Epilepsie[17], bei Wechseljahres- und Menstruationsbeschwerden, bei Gelenkentzündungen und bei Parkinson eingesetzt.

 

Biotin: Vitamin B7

Funktion im Körper

Biotin benötigt der menschliche Organismus für die Bildung von Haut- und Haarzellen sowie für gesunde Nägel. Es spielt außerdem eine Rolle im Fett- und Eiweißstoffwechsel und ist an der Regulation der Aktivität verschiedener Gene beteiligt.

Nutzen von Vitamin B7

Störungen des Vitamin B7 Stoffwechsels spiegeln sich in der Beschaffenheit von Haut und Haaren wider. Allgemeine Anzeichen wie Depressionen, anhaltende Müdigkeit, lokales Missempfindung oder Muskelschmerzen können ebenfalls auf einen Vitamin B7 Mangel hinweisen. Bei Muskelschmerzen, bei einem gestörten Haarwachstum sowie bei Haut- und Nagelerkrankungen kann eine Zufuhr des Vitamins ebenfalls helfen.

 

Folsäure: Vitamin B9

Funktion im Körper

Vitamin B9 spielt eine bedeutende Rolle in der Entwicklung des Fötus und während des Wachstums. Es ist beteiligt an:

  • der Zellbildung- und -teilung,
  • an der Blutbildung,
  • an der Synthese von Nukleinsäure (DNA),
  • an DNA Reparaturprozessen,
  • an der Regulation der Genexpression,
  • am Aminosäure Metabolismus[18].

Nutzen von Vitamin B9

Vegane und vegetarische Ernährung, chronische Erkrankungen des Magen- und Darm-Traktes, Medikamente (beispielsweise Aspirin) und eine Schwangerschaft können einen Folat-Mangel zur Folge haben. Auffällig kann der Mangel durch folgende Symptome werden:

  • Müdigkeit und Energielosigkeit,
  • depressive Stimmungen,
  • Schizophrenie,
  • Anämie: verminderte Zahl roter Blutkörperchen,
  • Fehlbildungen bei den Neugeborenen (Neuralrohrdefekt).

Zur Vermeidung von Fehlbildungen beim Neugeborenen wird in der Schwangerschaft die Zufuhr von Folsäure angeraten. In den letzten Jahren flammten immer wieder Diskussionen auf, die sich mit einem erhöhten Krebsrisiko bei Einnahme von Folsäure befassten. Hintergrund ist die Tatsache, dass das natürliche Folat und die als Nahrungsergänzung zugeführte Folsäure im Körper unterschiedlich verstoffwechselt werden. Studien wurden zitiert, die ein erhöhtes Darmkrebs-Risiko bei Folsäure Einnahme sahen[19]. Eine Meta-Analyse von 50 000 Probanden aus 13 Studien konnte diese Befunde nicht belegen[20]. Folsäure Supplementierung kann außerdem bei Arteriosklerose, Gicht, gehäuften Infektionen, neurodegenerative Erkrankungen und psychischen Erkrankungen die Therapie unterstützen.

 

Cobalamin: Vitamin B12

Funktion im Körper

Vitamin B12 ist in zahlreiche Stoffwechselprozesse involviert. Dazu gehören:

  • Abbau bestimmter Fettsäuren,
  • Blutbildung,
  • Folsäurestoffwechsel,
  • Aminosäurestoffwechsel,
  • DNA Synthese,
  • Synthese von Neurotransmittern[21].

Nutzen von Vitamin B12

Auslöser eines Vitamin B12 Mangels können sein:

  • vegetarische Ernährung,
  • Schwangerschaft,
  • Magen-Darm-Erkrankungen wie Morbus Crohn oder Gastritis,
  • Lebererkrankungen,
  • bestimmte Medikamente (Hemmer der Magensäurebildung).

Die unzureichende Versorgung mit Vitamin B12 kann sich als Anämie mit Blässe und Abgeschlagenheit oder Nervenstörung äußern oder zu chronischen Schmerzen, Energielosigkeit, Konzentrationsschwäche, Verwirrung, Taubheitsgefühl oder Depression führen.

Vitamin B12 als Nahrungsergänzung unterstützt die Therapie bei Allergien, psychischen Störungen, eingeschränkter Leistungsfähigkeit, Appetitlosigkeit, Arteriosklerose und bei Krebs.

QUELLEN

Accordion Panel

[1] Tylicki A, Łotowski Z, Siemieniuk M, Ratkiewicz A. Thiamine and selected thiamine antivitamins – biological activity and methods of synthesis. Biosci Rep. 2018 Jan 10;38(1)

[2] https://www.apotheken-umschau.de/Ernaehrung/Vitamin-B1-Thiamin-168857.html

[3] Rodriguez-Martin JL, Qizilbash N, Lopez-Arrieta JM (2001) Thiamine for Alzheimer’s disease. Cochrane database of systematic reviews (Online):CD001498

[4] Kattoor AJ, Goel A, Mehta JL. Thiamine Therapy for Heart Failure: a Promise or

Fiction? Cardiovasc Drugs Ther. 2018 Aug;32(4):313-317. doi:

10.1007/s10557-018-6808-8. Review. PubMed PMID: 30022355.

[5] https://www.apotheken-umschau.de/Ernaehrung/Vitamin-B2-Riboflavin-169161.html

[6] https://www.deutsche-apotheker-zeitung.de/daz-az/2009/daz-48-2009/vitamin-b2-zur-prophylaxevon-migraeneattacken

[7] Schoenen J, et al. Effectiveness of high-dose riboflavin in migraine prophylaxis. A randomized controlled trial. Neurology 1998;50:466 – 470.

[8] Condo M, et al. Riboflavin prophylaxis in pediatric and adolescent migraine. J Headache Pain 2009;10(5):361 – 365.

[9] Saedisomeolia A, Ashoori M.Riboflavin in Human Health: A Review of Current Evidences. J Clin Pharm Ther. 2017 Aug;42(4):394-403.

[10] https://www.apotheken-umschau.de/Ernaehrung/Vitamin-B3-Niacin-169223.htm

[11] Pownall HJ, Jackson RL, Roth RI, Gotto AM, Patsch JR, Kummerow FA. Influence of an atherogenic diet on the structure of swine low density lipoproteins. J. Lipid Res. 1980 Nov;21(8):1108-15.

[12] Sharma A., Madan N.: Role of niacin in current clinical practice. Minerva Med. 2019 Feb;110(1):79-83.

[13] https://www.deutsche-apotheker-zeitung.de/daz-az/2008/daz-28-2008/pantothensaeure-bringt-energie

[14] Proksch E, de Bony R, Trapp S, Boudon S.: Topical use of dexpanthenol: a 70th anniversary article. J Dermatolog Treat. 2017 Dec;28(8):766-773.

[15] Biesalski, H.-K.: Vitamine. In Biesalski H.-K.; Fürst, P; Kasper, H.; Kluthe, R.; Pölert, W.; Puchstein, C.; Stähelin, B. (Hrsg.): Ernährungsmedizin. Thieme, Stuttgart 3., erweiterte Auflage, 149f.f. (2004)

[16] https://www.apotheken-umschau.de/Ernaehrung/Vitamin-B6-Pyridoxin-168915.html

[17] Wilson MP, Plecko B, Mills PB, Clayton PT: Disorders Affecting Vitamin B6 metabolism. J Inherit Metab Dis. 2019 Jan 22.

[18] https://www.apotheken-umschau.de/Ernaehrung/Folsaeure-169713.html

[19] https://www.aerztezeitung.de/medizin/krankheiten/krebs/article/930766/folat-folsaeure-zwei-gesichter-b-vitamins.html

[20] Vollset, Stein Emil et al.: Effects of folic acid supplementation on overall and site-specific cancer incidence during the randomised trials: meta-analyses of data on 50 000 individuals. The Lancet , Volume 381 , Issue 9871 , 1029 – 1036.

[21] https://www.apotheken-umschau.de/Ernaehrung/Vitamin-B12-Cobalamin-169919.html.

Noch keine Stimmen.
Bitte warten...

Schreibe einen Kommentar

Shopbewertung - naturalie.de
WhatsApp chat Schreibe uns per Whatsapp